Fremdenzimmmer Mont Ventoux: Mit der Katze gemeinsam erkunden?

Katzen sind Gewohnheitstiere und lieben ihre vertraute Umgebung. Wohnungskatzen sind meist ohnehin deutlich skeptischer, wenn sie etwas Neuem begegnen, Freigänger bleiben in ihrem angestammten Revier. Doch was macht der Katzenhalter, wenn er zum Camping nach Mont Ventoux oder überhaupt in den Urlaub aufbrechen möchte? Wohin nur mit dem Stubentiger?

Die richtige Vorbereitung ist alles

Beim Urlaub mit der Katze kommt es vor allem auf die richtige Vorbereitung an. Wird ein Fremdenzimmer gebucht, sollten Sie vorab klären, ob Katzen dort erlaubt sind. Bei einem Campingplatz mag dies leichter sein, vor allem, wenn sich das Tier nur im Wohnwagen oder Zelt aufhalten wird. Dennoch kann es nicht schaden, über örtliche Gegebenheiten und Verbote informiert zu sein.

Beim Packen gilt es ebenfalls, an den Stubentiger zu denken. Er braucht Katzenstreu und das Klo, eventuell ein Halsband mit ausrollbarer Leine für den Spaziergang. Soll das Tier im Garten vor dem Fremdenzimmer  in Mont Ventoux frei laufen dürfen, sollte es unbedingt ein Halsband mit Ihrer Adresse und mit den wichtigsten Kontaktdaten tragen. Denn nicht jede Katze bleibt wirklich in der Nähe, manche Tiere sind von der neuen Umgebung so verschreckt, dass sie erst einmal davon laufen. Die Horrorvorstellung eines jeden Tierhalters, denn wenn die Mieze in einer Ecke hockt und nicht auf das Rufen reagiert, ist guter Rat teuer. Daher wird empfohlen, bei den Vorbereitungen zur Reise auch an ein Foto zu denken, auf dem die Katze gut erkennbar ist. Ein Fahndungsfoto sozusagen, mit dem die Suche nach dem verschwundenen Stubenfreund gestartet werden kann.

Des Weiteren muss natürlich ausreichend Futter mit – denn Katzen können durchaus wählerisch sein und wenn das Tierchen das neue Futter vor Ort nicht mag, hungert es eben. „Hunger treibt’s rein, Ekel treibt’s runter!“ – Aber nicht bei der Katze. Daher: Sorgen Sie für ausreichend Nahrungsnachschub, ehe die Reise beginnt. Das hat auch den Vorteil, dass Sie nicht plötzlich von hohen Preisen überrascht werden können.

Endlich ist der Tag der Reise gekommen und die Fahrt in Richtung Mont Ventoux – bitte nicht: Mont Ventux! – beginnt. (#01)

Endlich ist der Tag der Reise gekommen und die Fahrt in Richtung Mont Ventoux – bitte nicht: Mont Ventux! – beginnt. (#01)

Auf geht’s in Richtung Mont Ventoux

Endlich ist der Tag der Reise gekommen und die Fahrt in Richtung Mont Ventoux – bitte nicht: Mont Ventux! – beginnt. Die Katze ist im Auto sicher verstaut und liegt hoffentlich friedlich (wahlweise auch knurrend) in der Transportbox. Da Frankreich dann doch nicht so um die Ecke liegt, müssen Sie sicherlich mehrere Pausen bei der Fahrt einlegen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Katze nicht aus dem Auto entwischt, sollte sie dort frei mitfahren dürfen. Dies ist ohnehin ein Risiko, denn auch die friedlichste Katze kann sich erschrecken und während der Fahrt quer durch das Fahrzeug springen. Eine gefährliche Situation, die schnell zum Unfall führen kann.

Nach vielen Stunden der Fahrt steuern Sie nun also den Campingplatz oder das Fremdenzimmer am Mount Ventoux in der Provence an, wobei die Unterkünfte hier sich regelmäßig über tolle Bewertungen freuen können. Die Preise sind moderat und jeder nötige Komfort wird geboten. Die Katze kann sich im Umkreis des Wohnwagens bewegen oder darf den Garten nutzen, der zum Fremdenzimmer gehört.

Vielleicht gibt es sogar einen Pool? Sollte die Katze die Nächte nutzen, um die Umgebung zu erkunden, passen Sie bei einem Pool bitte auf. Leider können Katzen immer noch nicht schwimmen und neigen dazu, in fremder Umgebung halsbrecherische Manöver zu unternehmen, wenn sie vor etwas auf der Flucht sind.

Das Fremdenzimmer entsprechend den Vorlieben der Katze eingerichtet, hat diese auch meist kein Problem damit, längere Zeit eingesperrt zu sein. Sie braucht ihr gewohntes Katzenklo und ihre Futterschüssel. (#02)

Das Fremdenzimmer entsprechend den Vorlieben der Katze eingerichtet, hat diese auch meist kein Problem damit, längere Zeit eingesperrt zu sein. Sie braucht ihr gewohntes Katzenklo und ihre Futterschüssel. (#02)

Das Fremdenzimmer in Mont Ventoux katzengerecht einrichten

Hier am Mont Ventoux (Mont Ventux) zeigt sich die Provence von ihrer schönsten Seite. Doch der 1912 m hohe Berg ist nicht zwingend für eine Erkundung durch Katzen geeignet, daher sollte das Tier besser im Fremdenzimmer bleiben oder nur einen fest definierten Freilauf per Laufleine bekommen. Der Garten reicht allemal aus, um sich genügend zu bewegen! Ist das Fremdenzimmer entsprechend den Vorlieben der Katze eingerichtet, hat diese auch meist kein Problem damit, längere Zeit eingesperrt zu sein. Sie braucht ihr gewohntes Katzenklo und ihre Futterschüssel.

Das Lieblingsspielzeug sollte ebenso vorahnden sein wie ausreichend Zeit mit Herrchen oder Frauchen. Schließlich braucht die arme Katzenseele fernab von Zuhause erst mal Trost und Streicheleinheiten! Eventuell kann es sinnvoll sein, eine Kratzmöglichkeit mit in den Urlaub zu nehmen. Andernfalls könnte es passieren, dass das Tier „Möbel verändernd“ tätig wird und die Krallen an Sesseln und Türrahmen schärft. Auch wenn die Menschen hier in der Provence freundlich und zuvorkommend sind – solche Zerstörungen im Fremdenzimmer von Mont Ventoux möchten sie natürlich bezahlt haben.

Im Urlaub treffen Sie zwangsläufig auf fremde Personen – umso mehr, wenn Sie kein Fremdenzimmer, sondern einen Campingplatz gebucht haben. Freunden Sie sich mit den Nachbarn an! Sofern diese etwas katzenfreundlich eingestellt sind, können Sie ihnen eine Info geben, wenn Sie das Zimmer oder den Zeltplatz verlassen, damit sie auf die Katze schauen. (#03)

Im Urlaub treffen Sie zwangsläufig auf fremde Personen – umso mehr, wenn Sie kein Fremdenzimmer, sondern einen Campingplatz gebucht haben. Freunden Sie sich mit den Nachbarn an! Sofern diese etwas katzenfreundlich eingestellt sind, können Sie ihnen eine Info geben, wenn Sie das Zimmer oder den Zeltplatz verlassen, damit sie auf die Katze schauen. (#03)

Fremde Personen und Katzen

Im Urlaub treffen Sie zwangsläufig auf fremde Personen – umso mehr, wenn Sie kein Fremdenzimmer, sondern einen Campingplatz in  Mont Ventoux gebucht haben. Freunden Sie sich mit den Nachbarn an! Sofern diese etwas katzenfreundlich eingestellt sind, können Sie ihnen eine Info geben, wenn Sie das Zimmer oder den Zeltplatz verlassen, damit sie auf die Katze schauen. Vielleicht lässt sich am Wohnwagen oder im Vorzelt auch eine Katzenklappe einrichten, durch diese kann das Tier flüchten, wenn sich fremde Personen oder andere Gefahren nähern. In den Nächten sollten Sie die Klappe schließen, damit der Stubentiger nicht mal unbemerkt nach draußen schlüpft und viele Stunden unterwegs ist, ehe Sie das bemerken.

Video:Tipps von der Tierärztin: Optimal vorbereitet in den Urlaub mit Hund und Katze

Info: Kann die Katze mit in den Campingurlaub?

Momentan scheint es ein großer Trend zu sein, die Katze mit in den Campingurlaub zu nehmen und von dort Bilder auf Facebook oder Instagramm zu posten. Wer sich diese Bilder anschaut, wird allerdings häufig die Antwort auf die Frage, ob eine Katze mit in den Urlaub kommen sollte oder nicht, erhalten. Miesepetrig dreinschauende Stubentiger, die sich augenscheinlich wünschen, sie wären mit dem nächsten Wimpernschlag wieder zu Hause.

Sicherlich ist es nicht ideal, denn eine Katze ist kein Hund, dem alles egal ist, solange der geliebte Zweibeiner in der Nähe ist. Katzen sind Gewohnheitstiere und verlassen ihre Umgebung nur sehr ungern. Allerdings kann es die einzige Lösung sein, wenn die Unterbringung für die Zeit der Abwesenheit im Tierheim nicht infrage kommt und wenn es niemanden gibt, der sich zu Hause um das Tier kümmern kann. Auf den Urlaub ganz verzichten? Das muss auch nicht sein, denn wenn einige Regeln beachtet werden, wird die Katze die Ferien im Fremdenzimmer oder beim Camping  in Mont Ventoux schadlos überstehen.

Allerdings gilt hierbei: Besser Vorsicht als Nachsicht walten lassen und noch zu Hause darüber nachdenken, was passiert, wenn die Katze abhanden gekommen ist. Außerdem sollten Sie vorab Bewertungen der Angebote hinsichtlich des Mitbringens von Tieren lesen und Ihre Unterkunft entsprechend auswählen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild:travelpeter -#01: dimmitrius -#02: Alexey U  -#03: Tony Campbell

Über 

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Share This Post On