Wenn Katzen Mundgeruch haben

0
Wenn Katzen Mundgeruch haben

Wenn Katzen Mundgeruch haben

Mundgeruch kann bei Katzen unterschiedliche Ursachen haben – schlechter Atem entsteht häufig durch das Katzenfutter, welches der Vierbeiner erhält. Dieser Mundgeruch ist zwar für den Katzenhalter unangenehm, beeinträchtigt jedoch nicht die Gesundheit der Katze.

Vor allem die Sorte des Katzenfutters beeinflusst den Atem unserer Lieblinge – so riechen Katzen, die gerne Fisch essen, aus dem Mund strenger als solche, die Hühnchen bevorzugen. Tierbesitzer, die ihre Katze ausschließlich mit Trockenfutter füttern, müssen einen intensiveren Mundgeruch ertragen, da diese Futterart einen deutlich stärkeren Zahnbelag verursacht als Nassfutter. Mundgeruch bei Katzen kann allerdings auch als Begleiterscheinung ernsthafter Erkrankungen auftreten. So weist ein nach Galle riechender Mundgeruch auf Störungen des Magen-Darm-Traktes hin.

Ist Ihre Katze zusätzlich schwach, hat ein stumpfes Fell und zeigt Veränderungen in ihrem Verhalten, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Denn Mundgeruch kann auch bei Nierenkrankheiten, Katzenaids, Wurmbefall oder Geschwülsten im Mund auftreten. Ein schlechter Atem ist, ebenso wie bei Hunden, auch häufig eine Alterserscheinung und somit ungefährlich. Wer den Mundgeruch seiner Katze nicht mehr erträgt, sollte am besten das Futter umstellen, also von Trocken- auf Nassfutter wechseln. Auch barfen, also die Fütterung von ausschließlich rohen Lebensmitteln, ist eine gute Alternative, da das rohe Fleisch einen wesentlich weniger intensiven Eigengeruch aufweist als kommerzielles Katzenfutter.

Avatar

Über 

Share.

About Author

Avatar

Leave A Reply