Das beste Katzenfutter

Das beste Katzenfutter

Das beste Katzenfutter

Für Katzen ist, ebenso wie für Hunde, eine ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Denn auch diese Vierbeiner müssen mit allen wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt sein, um ihre Gesundheit zu erhalten.

Aus diesem Grund sollte das für die Katze ausgesuchte Feucht- oder Trockenfutter leicht bekömmlich sowie von hoher Qualität sein, das heißt keine Farb- und Konservierungsstoffe enthalten. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, die Inhaltsstoffe zu überprüfen, um zum Beispiel auch große Zuckermengen ausfindig zu machen. Gutes Katzenfutter besteht aus Biofleisch von Pute, Hähnchen, Rind, Wild oder Lamm sowie aus Kohlenhydraten, Obst und Gemüse.

Da Katzen viel tierisches Eiweiß benötigen, sollte in artgerechtem Futter der Fleischanteil überwiegen. Die Energiemenge richtet sich nach der jeweiligen Lebensphase, in der sich die Katze gerade befindet, sowie nach deren Aktivität. Tiere, die freien Auslauf genießen, Nachwuchs erwarten oder im Wachstum sind haben einen höheren Energiebedarf als Hauskatzen oder eher gemütliche Artgenossen. Eine erwachsene Katze benötigt im Durchschnitt drei Mahlzeiten am Tag. Das Futter sollte dabei immer handwarm, also nie direkt aus dem Kühlschrank, gereicht werden, da es sonst zu Verdauungsproblemen kommen kann. Leckerchen als Belohnung und Imbiss für Zwischendurch sollten natürlich nur in Maßen gegeben sowie auf die tägliche Futtermenge angerechnet werden.

Über 

Share This Post On